G.P.S. Tactical Range Bag T1612BPB

Der zweite Rucksack im Bunde der G Outdoors Rucksäcke, die mir vom Onlineshop val-max zur Verfügung gestellt wurde, ist der G.P.S. Tactical Range Bag T1612BPB.

Hier direkt die Features:

1 x Seitenfach für einen Tacker
1 x Seitenfach für ein kleines ode rmittleres Fernglas oder Klebeband zum Loch abkleben
1 x großes Fach vorne mit Kunststoffbox für Bürsten, Patches, etc. zwei Magazinhalter für Doublestack Magazine, Aufnahme für Werkzeug und eine Gummischlaufe für eine kleine Taschenlampe
1 x Fach vorne oben zur Aufnahme von Schutzbrille und zwei Satz Ohrstöpsel
1 x großes Fach oben/vorne z.B. für Kapselgehörschutz und sonstigen Ausrüstungsgegenständen
1 x großes Fach oben/hinten z.B. für Munition und sonstige Ausrüstungsgegenstände
1 x großes abschließbares Seitenfach inkl. drei Kurzwaffenfutteralen zur Aufnahme von drei mittelgroßen Kurzwaffen
1 x Regenschutzhaube in einem extra Fach verstaut, am Rucksack befestigt
Gummischlaufen zur Aufnahme von aufgerollten Papierzielscheiben
Mollesystem

Der G.P.S. T1612BPB ist in den Farben Schwarz, Camo, Tan und weitere erhältlich.

Wie bei dem G.P.S. T1711BPBT, ist das Konzept gut durchdacht. Der Rucksack bietet Platz für insgesamt drei Kurzwaffen mittlerer Größe. Bei Waffen mit hohen Aufbauten, wie mit einer Optical-Sight oder Jet Funnel am Griff, wird es eher eng bis nicht möglich, die Waffe unterzubringen.
Die Fächer sind mit einem ID System versehen, das beschreibt, wofür das jeweilige Fach bestimmt ist.
Ganz nett ist die kleine Kunststoffbox für Putzutensilien, wie Bürsten oder für Ersatzteile.
Das Seitenfach ist zweigeteilt. Im Seitenfach passt z.B. eine große Rolle Kreppklebeband rein, zum Abkleben der Schusslöcher oder ein Fernglas. Im Deckel des Fachs ist ein weiteres Fach z.B. für einen Tacker.
Die beiden großen Fächer im oberen Bereich bieten ausreichend Platz z.B. für einen Kapselgehörschutz, Munition, Schießbuch und sonstige Ausrüstungsgegenstände.

Im rechten abschließbaren Seitenfach befinden sich drei Kurzwaffenfutterale. Diese sind im Lieferumfang enthalten! Sie bieten Platz für insgesamt drei Kurzwaffen mittlerer Größe. Jedes Futteral für sich kann bis zu vier Doublestack Magazine aufnehmen. Mit den beiden Magazinhaltern im vorderen Fach, können somit 14 Doublestack Magazin in dem Rucksack transportiert werden.

Im oberen Bereich der Rückenpartie befindet sich noch eine Regenschutzhaube, die fest mit dem Rucksack verbunden ist und somit auch bei starkem Wind nicht wegfliegen kann.

Weiterhin verfügt der Rucksack über gepolsterte Schulter-, Brust- und Beckenriemen. Wie einem Wanderrucksack. Die Schulterriemen werden beim Tragen mit einem weiteren Riemen verbunden.

Durch das Mollesystem können noch weitere Pouches und Ausrüstungsgegenstände am Rucksack angebracht werden, was den Rucksack noch flexibler gestaltet. Mit dem „Y“ Riemen an der Vorderseite kann z.B. eine Koppel oder ein Helm zum Transport befestigt werden.

Mein erster Eindruck dieses Rucksackes ist ebenfalls positiv.
Allerdings empfinde ich die ganzen Riemen stellenweise als störend und etwas steif. Gerade bei den oberen Hauptfächern und beim Öffnen des Seitenfachs in dem sich die Futterale befinden, stören diese Riemen etwas. Ich gehe aber davon aus, dass bei zunehmenden Alter und ausreichender Verwendung, die Riemen und Gurte weicher werden.
Ich verstehe wozu diese ganzen Riemen und Gurte sein sollen, aber für meinen Begriff ist das etwas zuviel des Guten. Ich gehe ja schließlich nicht mit den Waffen in die Berge zum Wandern, sondern auf den Schießstand und hänge mir den Rucksack meist über eine Schulter auf dem weg vom Haus zum Auto und vom Auto auf den Schießstand. Das ist aber auch Geschmackssache und vom individuellen Einsatzzweck abhängig. Für Motorradfahrer durchaus praktikabel.

Die Kurzwaffenfutterale sind eine nette Sache, bieten aber gerade so Platz für eine normale 5″ 1911er. Die Handhabung ist etwas ungewohnt, da das Waffenfach im Futteral unter dem Reißverschluß liegt und ich somit daran vorbei muss, um die Waffe zu entnehmen.

Ob man nun auf Tactical Style oder lieber etwas klassisches sucht, ist individuelle Geschmackssache. Schön zu sehen ist aber, dass es neben den bisherigen Mainstreamprodukten vernünftige und gut durchdachte Produkte für den Schießsport in dieser Form gibt.

Preislich liegt der G.P.S. Tactical Rangebag bei € 249,90, inkl. drei Kurzwaffenfutteralen und Versandkosten.

Erhältlich ist der G.P.S. Tactical Rangebag bei http://www.val-max.de

http://www.val-max.de/product_info.php?info=p2_gps-t1612bpb—tactical-rangebag.html